Veranstaltungen

 

1517…………2017 ……….2117…..

Und wie geht´s weiter?
Chancen eine Tür zu öffnen

Gesprächs- und Diskussionsabend
mit
Bischof Hermann Glettler und Superintendent Olivier Dantine
Mittwoch, 6. Juni 2018 – 19.00 Uhr
Haus der Begegnung, Innsbruck, Rennweg

„Ein Gott – ein Glaube – ein gemeinsamer Weg“ ist ein bewährter Ausdruck der Begegnung der Konfessionen und auch der Leitspruch der Ökumenischen Initiative Tirol. Viel ist speziell im letzten Jubiläums- bzw. Gedenkjahr geschehen. Geben wir uns damit zufrieden – oder wie arbeiten wir weiter, um zu einer „Einheit in versöhnter Verschiedenheit“ zu kommen?
„Machen wir doch gemeinsam die Tür auf….“

 

Freiwillige Spenden erbeten! Sie kommen dem ökumenischen Projekt „Der Brunnen“ zu gute


 

Herz.klänge für den Frieden
Herzliche Einladung … um den Herz-Jesu-Sonntag bei der Friedensglocke des Alpenraumes ausklingen zu lassen

Sonntag, 10. Juni 2018
14:30 Uhr – Treffpunkt: Parkplatz Seewald-Alm kurz vor Mösern

Der Friedenswanderweg mit insgesamt 7 Stationen soll uns mit Gedanken und einem Miteinander-Reden Anregungen zum Friedenschaffen geben. Der Fußweg dauert rund 90 Minuten. An den sieben markanten Standorten werden kurze Impulse gegeben.
1. Station: „Friede braucht Weg und Mühe“ (Pax Christi Tirol)
2. Station – Schauen und Staunen – „Friede wächst durch Dankbarkeit und Lob“ in der Nähe des Hotel Garni Olympia in Mösern (Ökumenische Initiative)
3. Station – Möserer See, Umrundung – Des Menschen Seele gleicht dem Wasser – „Friede braucht Ruhe und Aktion“ (Katholische Männerbewegung)
4. Station: Enge und Ängste – „Friede lebt vom gütigen Umgang mit Grenzen“ (Katholische Frauenbewegung)
5. Station: beimGasthof Menthof, Weitblick und Verantwortung – „Friede ist Verantwortung für das Ganze“ (Initiative Offene Herzen)
6. Station: Möserer Kirchl „Maria Heimsuchung“ Werte und Familie – „Friede beginnt im überschaubaren Kleinen“ (Katholische Männerbewegung)
7. Station: Friede sei ihr erstes Geläute – „Friede ist eine lebendige Schwingung“ berührt. (Freundeskreis der Friedensglocke des Alpenraumes)

16:30 Uhr – Impulse und Lieder bei der Friedensglocke

17:00 Uhr – Läuten der Friedensglocke Agape (vorbereitet von kfb DekanateTelfs und Silz)

Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt. Sollte die Abhaltung des Gebetes bei der Friedensglocke nicht möglich sein, evtl. Ausweichmöglichkeit in die Kirche von Mösern.


Sonntag, 17. Juni 2018
20.00 Uhr
Pfarrkirche Allerheiligen

Chor Die Zwischentöne Plus (Region Reutte – Ltg. Uli Wetzel)
Saxophonensemble SMESCH (Musikschule Mittleres Oberinntal – Ltg. Stephan Wetzel)

Stephan Wetzel, Lehrer an der Landesmusikschule Mittleres Oberinntal, hat bekannte und weniger bekannte Taizé-Lieder für Saxophon-Ensemble und gemischten Chor arrangiert. Auch das Publikum zählt zu den Akteuren und wird – wie in der Kommunität von Taizé – zum Miteinander-Singen eingeladen. So springt der Funke über: vom ersten Lied ,,Wait for the Lord“ über „The Lord is my song“, ,,Confitemini Domino“, ,,Laudate omnes Gentes“, ,,Nada te turbe“ bis zu ,,In the Lord“ (besser bekannt als ,,Meine Hoffnung und meine Freude“). Hoffnung und Freude begegnen dabei in den verschiedensten Facetten: in meditativen Passagen ebenso wie in jazzigen und swingenden, die das Herz voll Fröhlichkeit mittanzen lassen.

 

 
   

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.