Veranstaltungen

Zum Tag des Judentums am 17.1.2018
„Die Jahrhunderte lange Verfolgung der Juden durch Christen macht es notwendig, dass auf dem Weg der Buße und Neubesinnung eine Haltung gegenüber den Juden heranreift die dem Evangelium entspricht“ so Metropolit Michael Staikos †, damals Vorsitzender des ÖRKÖ (Ökumenischer Rat der Kirchen in Österreich). Auf Grund dessen wird seit dem Jahre 2000 in Österreich am 17. Jänner der Tag des Judentums als Besinnungstag für Christinnen und Christen gefeiert.
In diesem Jahr steht er unter dem Motto „Unsere gemeinsame Hoffnung“. Dabei sollen sich Christinnen und Christen in besonderer Weise ihrer Weggemeinschaft mit dem Judentum bewusst werden. Zugleich soll auch das Unrecht an jüdischen Menschen und ihrem Glauben in der Geschichte thematisiert werden.

Der Bischof von Innsbruck und der Superintendent der Evangelischen Kirche für Salzburg – Tirol laden ein:
Der biblische Schabbat und der christliche Sonntag
Kaum eine jüdische Tradition ist in der Menschheitsgeschichte von so durchschlagendem Erfolg gewesen wie die Sieben-Tage-Woche mit ihrem wiederkehrenden Ruhetag. Im Christentum war es über viele Jahrhunderte selbstverständlich, die kirchliche Sonntagspraxis als Erfüllung des alttestamentlichen Schabbatgebotes anzusehen. Der Vortrag soll der Frage nachgehen, worin die Verbindung zwischen jüdischem Schabbat und christlichem Sonntag besteht, was beide voneinander unterscheidet – und ob Christen richtig liegen, wenn sie das Schabbatgebot auf den Sonntag beziehen.

Referent: Univ.-Ass. PD Dr. theol. Liborius Olaf LUMMA, Institut für Bibelwissenschaften und Historische Theologie, Universität Innsbruck

Mittwoch, 17. Januar 2018, 19 Uhr
Innsbruck – Haus der Begegnung, Rennweg

Um Anmeldung wird gebeten: hdb.kurse@dibk.at


Ökumenischer Gottesdienst
Im Rahmen der Weltgebetswoche für die Einheit der Christen

„Deine rechte Hand, Herr, ist herrlich an Stärke“
(vgl. Exodus 15,6)
Donnerstag, 25. Jänner 2018
Dom zu St. Jakob
Die Predigt hält Bischof Hermann Glettler
Weitere Gottesdienste in Innsbruck und Umgebung
Samstag, 20. Jänner 16:30 Uhr: Kapuzinerkirche mit Gebärdendolmetscher (Arche Matrei)

Samstag, 20.1., 18 Uhr St. Pirmin Innsbruck
Sonntag, 21.1., 10.30 Uhr Gemeindezentrum
Sonntag, 21.1., 19 Uhr Pfarre Axams
Dienstag, 23. 1., 19:30 Uhr Pfarrkirche Patsch
Mittwoch, 24.1., 19 Uhr Schönegg in Hall
Mittwoch, 24.1., 19 Uhr Igls Pfarrkirche 
Samstag, 27.1., 19 Uhr Pfarre Allerheiligen

 

 

 

 
   

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.