Veranstaltungen

Motto des ökumenischen Tags der Schöpfung 2019: „Salz der Erde“

Die christlichen Kirchen in Österreich machen ab 1. September auf die Dringlichkeit der Bewahrung der Schöpfung aufmerksam. Bis zum 4. Oktober, dem offiziellen Ende der fünfwöchigen „Schöpfungszeit“, finden österreichweit Veranstaltungen wie Klimaschutztage, eine Fahrrad-Aktion oder ökumenische Gottesdienste statt. (EPdÖ)                                 (Foto Pixabay)

Gemeinsames Gebet für Mutter Erde
Ökumenische Schöpfungsvesper

Von 1. September bis 4. Oktober 2019 findet wieder die Schöpfungszeit statt. Diese Zeit lädt alle ChristInnen ein, sich besonders mit Fragen unserer Schöpfung auseinanderzusetzen – die wir als schön, aber auch zunehmend als in vielfältiger Weise bedroht erfahren.

Zum Abschluss dieser Wochen findet wie schon in den vergangenen Jahren ein ökumenisches Gebet für die Schöpfung statt, an dem evangelische, katholische und serbisch-orthodoxe VertreterInnen teilnehmen. Gastgeber ist in diesem Jahr die Serbisch-orthodoxe Kirche.

Termin: Samstag, 5. Oktober 2019, 19 Uhr
Ort: Herz Jesu Kirche, Maximilianstr. 8, Innsbruck

 


„Tut um Gottes Willen etwas Tapferes“

Gespräch über reformatorische Auf/Brüche anlässlich 500 Jahre Reformierte Kirche“.

Nach den 500 Jahr-Feierlichkeiten der Lutherischen Kirche, feiert nun die Reformierte Kirche 500 Jahre ihres Bestehens. Wir wollen die Reformierte Kirche vorstellen. Was wollte Zwingli, was für Besonderheiten und Verschiedenheiten gibt es?

Referenten:
Thomas HENNEFELD, Landessuperintendent der Evangelisch-reformierten Kirche
Olivier DANTINE, Superintendent für Salzburg/Tirol, Evangelische Kirche AB
Hermann GLETTLER, Bischof der Diözese Innsbruck, röm. Katholische Kirche

Freitag, 18. Oktober 2019, 19 Uhr
Haus der Begegnung
Innsbruck, Rennweg

Beitrag: EUR 7,- / EUR 5,- ermäßigt; mit Familienpass EUR 3,50; mit Kulturpass kein Beitrag


„Reifes Korn keimt aufs Neue – Psalmen neu interpretiert“

Lesung der Wortraum Autorinnen Annemarie Regensburger u.a.;
Musikalische Begleitung: Urban Regensburger;

Donnerstag, 7. November 2019 – 20.00 Uhr

Pfarrsaal Kranebitten
Klammstr.5a, 6020 Innsbruck


Farhat-Naser_Ein_Leben_für_den_Frieden

Ein Leben für den Frieden
Dr. Sumaya Farhat-Naser
spricht über ihr Engagement gegen Hoffnungslosigkeit und Resignation in
ihrer Heimat Palästina und ihren Einsatz für Frieden in Palästina und Israel
Montag, 25. November 2019 um 19.45 Uhr
Theologische Fakultät Innsbruck, Hörsaal 1
Karl Rahner Platz 3 (Parterre)
Dienstag, 26. November 2019 um 19.30 Uhr
Kolpinghaus Jenbach, Herbert-von-Pichler-Straße 5a
Eintritt: Freiwillige Spenden

 

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.