Veranstaltungen

hier

Spirituelle Wanderungen zu Innenstadtkirchen

Gemeinsam wollen wir uns auf den Weg zu drei besonderen Innenstadtkirchen machen.  Wir spazieren vom Haus der Begegnung zu den jeweiligen Kirchen. Dort bekommen wir eine kurze Führung. Danach gibt es einen Impuls und ein abschließendes kurzes gemeinsames Gebet. Wir werden unterschiedliche Kirchen erleben und auch verschiedene Schwerpunkte. Beim Besuch in der Seminarkirche steht das Thema Berufung im Mittelpunkt. In der Pfarrkirche Mühlau hören wir Gedanken zur Diakonie am Mitmenschen. In der Christuskirche werden wir einen Impuls zur Nachfolge in Ökumene erleben, der neugetaufte Erwachsene mit eigener Fluchtgeschichte als „neue Teile“ unserer Gemeinschaften in den Blick nimmt. Abschließend gehen wir wieder gemeinsam zum Haus der Begegnung zurück.

 

ReferentInnen:   
Mag. Roland BUEMBERGER, Regens Priesterseminar

Mag. Wolfgang MISCHITZ, Ansprechperson für Erwachsenentaufen der Diözese Innsbruck

Dipl. Gem.päd.in Jutta REUNER, Evangelische Fachstelle Ehrenamt für Flüchtlinge Tirol, Christuskirche Innsbruck

Dipl.-Theol. Bernd ZEIDLER, Diakon in der Dompfarre St. Jakob

 

Termine:           

Dienstag, 14. Juli 2020, 17 Uhr: Wanderung zur Seminarkirche des Priesterseminars. Führung mit Regens Mag. Roland Buemberger

Dienstag, 28. Juli 2020, 17 Uhr: Wanderung zur Pfarrkirche Mühlau. Impuls mit Diakon Bernd Zeidler

Dienstag, 11. August 2020, 17 Uhr: Spaziergang zur Christuskirche Innsbruck, Führung vor Ort und ökumenischer Impuls mit Dipl. Gem.päd.in Jutta Reuner und Mag. Wolfgang Mischitz

 


 

 


Umgang mit Vielfalt am Lebensende

Wenn es in belastenden Situationen am Lebensende nicht nur für den Leib, sondern auch seelisch-geistig „prekär“ wird, drängen sich verschiedene Fragen auf: Auf welchen unterschiedlichen spirituellen Hintergründen beruht die Begleitung? Welche Menschenbilder sprechen dadurch? Welche Formen des Umgangs mit Sterben, Tod, Trauer, Leid und Schmerz werden aktualisiert? Können diese neu verhandelt und weiterentwickelt werden? Welche Rolle spielen kulturell-religiöse Prägungen und gewachsene Traditionen und wie können sie thematisiert werden von Seiten der Betroffenen und aus der Perspektive der professionellen Akteur*innen? 

Der Hauptvortrag (Prof.in Dr.in Ulrike Kluge) wird psycho- und gruppenanalytische Resonanzräume im Migrationsbezug eröffnen. Expert*innen laden zu einem multiperspektivischen Dialog ein. Die Workshops am Nachmittag sind mit den Dimensionen der Palliative Care in ihrer Vielschichtigkeit befasst und widmen sich sowohl Theorie- als auch Praxisbezügen.

Datum:
Freitag, 02. Oktober 2020 , 09:00-17:00 Uhr

Ort:
Haus der Begegnung, Rennweg 12, 6020 Innsbruck

Kontakt:
Mag. Magdalena Modler-El Abdaoui

Beitrag:
EUR 120,- (Ermäßigung für Studierende etc. möglich)

Anmeldung bis:
Freitag, 18.September 2020, bitte den gewünschten Workshop angeben

Weitere Infos hier

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.